Der Nachwuchsausgleich hat den Zweck, den altersbedingten Anstieg der Spielstärke der Jugendlichen bei den TTR-Werten abzubilden. So gab es bisher für Spieler im Jugend- und Schülerbereich pro Teilnahme an einem Mannschaftspunktspiel oder einer Turnierkonkurrenz zu den dort aufgrund des Ergebnisses gewonnenen oder verlorenen Punkten grundsätzlich zwei Punkte Nachwuchsausgleich „geschenkt“. Das bedeutete allerdings auf Dauer eine zu tiefe Einstufung der Jugendlichen (und einen Nachteil für diese), die in einem Nicht-click-TT-Verband oder etwa im Ausland spielen, im Verhältnis zu denen, die Woche für Woche vom Nachwuchsausgleich profitieren, weil sie in einem der Verbände mit click-TT spielen. Jugendliche aus diesen Nicht-click-TT-Verbänden und ausländische Jugendliche waren folglich bisher zu niedrig eingestuft. 
Das soll sich jetzt durch folgende Neuerung ändern: Statt der zwei Punkte pro Teilnahme an einem Mannschaftskampf oder einer Turnierkonkurrenz wird es mit dem Q-TTR-Wert im Februar einen festen Betrag an Punkten pro Quartal für jeden Jugendlichen geben, den sogenannten „Quartals-Nachwuchs-Spielstärkezuwachs“, und zwar egal, aus welchem Verband er kommt und wie viel oder wenig er gespielt hat. Wie hoch dieser Betrag ist, das wird derzeit noch mittels diverser Testberechnungen im Hintergrund geprüft und kurz vor Start der Q-TTR-Berechnung in dieser Woche entschieden. Da die Neuerung größere Veränderungen in der JOOLA-Rangliste nach sich zieht – zum Teil nicht nur für die Jugendlichen, sondern auch für die Erwachsenen, die gegen die betroffenen Jugendlichen gespielt haben – wurde für diese große Umstellung bewusst der eher unbedeutende Q-TTR-Wert im Februar gewählt. So werden sich voraussichtlich bei vielen Nachwuchsspielern aus dem Ausland und den Nicht-click-TT-Verbänden die TTR-Werte erhöhen, während sich bei anderen, die mit sehr vielen Nachwuchs-Ergebnissen in der Datenbank vertreten sind und bisher stark vom Nachwuchsausgleich profitiert haben, durchaus ein Absenken der TTR-Werte bemerkbar machen wird. Im Durchschnitt wird das gesamte Punkteniveau in der Rangliste aber in etwa so bleiben wie bisher.
Der Stichtag für die letzten Spiele ist wie im vergangenen Jahr der 10. Februar, der letztmögliche Eingabetag der 12. Februar. Das heißt: Alle Spiele, die bis einschließlich Dienstagabend gespielt werden, fließen mit in die Berechnung ein, sofern sie nicht später als Donnerstagabend bei click-TT eingegeben werden. Die Veröffentlichung der neuen Q-TTR-Werte soll voraussichtlich am 16. Februar erfolgen. (Quelle: myTischtennis.de)

Suche

WTTV-Partner