Christof Maiworm verpasst in der Leistungsklasse A den Titel knapp

 

Am 14./15.06.2014 fanden in Mölln (Schleswig-Holstein) die Deutschen Meisterschaften der Leistungsklassen statt. Anlässlich des 60. Vereinsgeburtstags im März hatte der TTC Mölln die Ausrichtung dieses Wettbewerbs übernommen. Die erfolgreichsten Spieler aller deutschen Tischtennisverbände kämpften in drei Kategorien entsprechend ihrer Spielstärke (QTTR-Wert) um den Titel eines Deutschen Meisters. TeilnehmerInnen aus dem Bezirk Mittelrhein waren bei dieser Veranstaltung recht erfolgreich: sie standen sieben Mal auf dem Siegerpodest.

In der A-Klasse Damen (QTTR bis 1700) errang Petra Schoulen (TTC Fritzdorf) den 3. Platz im Einzel. Besonders gut lief es bei den Damen B (QTTR bis 1500) für Franziska Urbahn (TTC Bärbroich). Im Einzel musste sie nach ihrem souveränen Gruppensieg zwar im Achtel- und im Halbfinale über fünf Sätze gehen, siegte aber im Endspiel deutlich mit 3:0 (13, 8, 9) und wurde Deutsche Meisterin. Zudem errang sie im Doppel mit Barbara Pernack (DJK BW Annen) den 2. Platz. Außerdem belegte in dieser Klasse Denise Dinkel (ESV BR Bonn) Platz 3 im Einzel.

In der Herren-A-Klasse (QTTR bis 2000) konnte sich Christof Maiworm (TuRa Oberdrees) bis ins Endspiel vorkämpfen. Der Defensivkünstler belegte in der Gruppenrunde trotz einer Niederlage aufgrund des besseren Satzverhältnisses den ersten Platz. Nach drei klaren Siegen unterlag er dann jedoch im Endspiel unglücklich mit 10:12 im fünften Satz und musste mit dem zweiten Platz vorlieb nehmen. Im Doppel erreichte er mit Arasch Hosseini (SV Moltkeplatz Essen) den dritten Platz. In der B-Klasse Herren (QTTR bis 1800) landete zudem Roger Albrecht (TTC Indeland Jülich) mit seinem Doppelpartner Frank Grohnert (Spvgg Sterkrade-Nord) auf Rang 2.

Suche

WTTV-Partner

Login/Logout