Veranstaltungen

Erfolgreiche Schüler beim Ostercup in Flensburg

Bereits Ostern nahm eine Delegation des Bezirks Mittelrhein zum dritten Mal in Folge am Ostercup in Flensburg teil. Hierbei handelt es sich um ein Mannschafts- und Einzelturnier mit internationaler Beteiligung. In diesem Jahr kamen die Spielerinnen und Spieler aus Deutschland, Schweden und Dänemark.

Mittelrhein war mit drei Mannschaften am Start:

Jungen:
Timon Danowski (1. FC Köln),
Sebastian Greifenberg (1. FC Köln),
Niklas Schröder (TTC Unterbruch)

Schüler 1:
Tobias Amtenbrink (TTC indeland Jülich),
Jan Gantevoort (TTC Unterbruch),
Benno Pütz (1. FC Köln)

Schüler 2:
An Duy Dang (TTC Lövenich),
Andrei Sahakiants (1. FC Köln),
Thomas Vreden (TTC Langenich),
Leon Werkshage (TTC Schwalbe Bergneustadt)

Zur Anreise trafen sich am Donnerstag, 13.04.2017 alle Spieler und das Betreuerteam – Jörn Schneider, Ludger Fassbender und Jörg Magaß – am Bonner Verteiler und starteten zum Feriendorf Norgaardholz, wo die Gruppe untergebracht war. Abends verwöhnte Jörn die Gruppe dann vom Grill.

Am Freitag dann begann das Turnier mit den Gruppenspielen der Mannschaften; die Finalspiele gab es dann am Sonntag. Samstags fand das Einzelturnier statt. 

Die Jungenmannschaft platzierte sich mit zwei Siegen und einer Niederlage auf den zweiten Platz ihrer Gruppe und spielte im folgenden um die Plätze fünf bis acht. Nach knappen Spielen bei starker Konkurrenz erreichten die Jungen den siebten Platz. Im Einzelturnier schaffte es nur Timon in die Zwischenrunde, musste sich aber gegen einen starken Dänen geschlagen geben. Niklas und Sebastian kamen in die Trostrunde, die sie dann gemeinsam auf dem Siegertreppchen beendeten. 

Die zweite Schülermannschaft setzte sich nach zwei souveränen Siegen, einer knappen und einer deutlichen Niederlage auf Platz drei ihrer Gruppe und erreichte in der Gruppe um die Plätze neun bis zwölf den zehnten Platz.

Die erste Schülermannschaft wurde Gruppensieger und musste sich im Kampf um die ersten vier Plätze nur gegen sehr starke Dänen geschlagen geben. Am Ende stand die beste deutsche Platzierung als zweiter im Mannschaftswettbewerb.

Im Einzelturnier erreichten Tobias, Jan, Benno, Andrei, Thomas und Leon die Zwischenrunde. Leon und Thomas mussten sich hier geschlagen geben, die anderen kamen in die nächste Gruppenphase, in der leider kein Mittelrheiner den Gruppensieg schaffte. An Duy erreichte Platz drei in der Trostrunde.

Nach drei langen und anstrengenden Tagen in der Sporthalle beendete das Team Mittelrhein das Turnier und feierte die erreichten Erfolge bei einem gemütlichen Abschlussessen in der Flensburger Innenstadt. Am Montag ging es dann wieder zurück in die Heimat.